Title Image

Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde zur Gefahrenabwehr mit dem örtlichen Gesundheitsamt ein entsprechendes Konzept vereinbart. Neben den bekannten AHAL-Regeln schließt dies verpflichtend einen Schnelltest pro Woche für Patienten und MitarbeiterInnen ein. Wenn Sie dies ablehnen, müssen wir Ihre Behandlung leider beenden.

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes im öffentlichen Raum der Fachkliniken ist verpflichtend. Bitte bringen Sie ausreichend Mund-Nasen-Schutz-Masken (vorzugsweise FFP2-Masken) mit, für die ersten Tage können Sie bei uns solche Masken erwerben. Wenn Sie Fragen zu Corona haben klären Sie dies bitte im COVID-19-Gespräch, das erfahrene Ärzte mit allen Patienten VOR Aufnahme führen.

Wir nehmen Patienten vorzugsweise aus einer medizinischen Vorbehandlung (Entzugsbehandlung/QE) auf, wobei unsere Ärztinnen/Ärzte im Vorfeld mit Jedem ein kurzes Telefonat führen. Das hierbei verwendete Formular können Sie hier herunterladen.

 

Alle Pandemie-bezogenen Maßnahmen sind mit unserem örtlichen Gesundheitsamt eng abgestimmt; so besteht für alle Patienten und Mitarbeitende Maskenpflicht, es werden alle Patienten und Mitarbeitende wöchentlich per Schnelltest getestet.

Ziel all dieser Maßnahmen ist es, das Risiko der Übertragung einer Corona-(Covid-19) Infektion für unsere Rehabilitanden und Mitarbeitende so gering wie möglich zu halten.

 

Die Besuchsregelungen und Heimfahrten sind zurzeit eingeschränkt.

 

Zurzeit werden keine Hausführungen angeboten. Wir bitten um Verständnis.

 

Wir wünschen Ihnen und uns, dass Alle gesund bleiben.

Haben Sie noch Fragen? Wir planen mit Ihnen Ihre Reha. Kontaktieren Sie uns!

 

Telefon: 05493-502 0  / E-Mail: info@sucht-fachkliniken.de