Frau erhellt Himmel
Neuanfang Leben

Tiergestützte Therapie

 

Pferdegestützte Therapie

Die Fachkliniken St. Marien und St Vitus GmbH setzen auf Therapien mit Tieren. In Fachklinik St. Vitus findet  eine externe Therapie mit Pferden statt.

Psychotherapeutin Astrid Lenz von der Fachklinik St. Vitus Visbek bringt ihre Patientinnen bei der tiergestützten Therapie mit Pferden zusammen: „Grundsätzlich geht es darum, die Reaktionen des Pferdes auf die eigenen Signale wahrzunehmen und zu reflektieren. Es sollen eigene emotionale Reaktionen auf das Verhalten des Pferdes bemerkt und Wechselwirkungen beobachtet werden.“ Dies geschehe zum Beispiel durch die Beobachtung der Pferde, durch Führen eines Pferdes, durch Kontaktaufnahme, durch Streicheln und auch durch das Getragenwerden auf dem Pferd.“ Pferde strahlen Ruhe und Frieden aus. Dies sei erstaunlich vor dem Hintergrund, dass Pferde eigentlich Fluchttiere seien, erklärt die Therapeutin. Da gebe es eine Ähnlichkeit zu den Patientinnen mit Traumafolgestörungen, die mit einem ständigen Fluchtimpuls lebten.