Frau erhellt Himmel
Neuanfang Leben

Qualitätssicherung und -management

Die Fachklinik St. Vitus ist als Betriebsstätte der Fachkliniken St. Marien-St. Vitus GmbH nach der DIN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Das Zertifikat bestätigt, dass unser Qualitätsmanagementsystem den definierten Anforderungen entspricht. Unser Qualitätsanspruch ist die Sicherung und ständige Verbesserung der Qualität unserer Leistungen zum Wohle unserer Patientinnen und Mitarbeitenden.

Qualitätsmanagement in der Fachkliniken St. Marien-St. Vitus GmbH ist eine unternehmensweite Aufgabe. Wir setzen das Qualitätsmanagement systematisch,  und erfolgreich ein - auch in den täglichen Abläufen.


Das Qualitätsmanagementsystem befindet sich im kontinuierlichen Verbesserungsprozess sowohl intern als auch mit externen Kunden.

Diese Aufgabe obliegt aktuell (seit 2017) erfolgreich unserem QM-Team: Frau Beate Stottmann und Frau Petra Weitzmann. Beide haben eine berufsbegleitende Fortbildung zur Qualitätsmanagementbeauftragten im Gesundheitswesen (deQus) erfolgreich absolviert und waren auch schon vor 2017 unterstützend im Bereich QM tätig. Die Kolleginnen haben ein hohes Maß an Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein und setzen dieses zum Wohl der Fachklinken ein.

Neben dem internen Qualitätsmanagement nimmt die Fachklinik St. Vitus GmbH am Qualitätssicherungsprogramm der Deutschen Rentenversicherung teil. Ziel der Qualitätssicherung ist eine am Patienten orientierte Qualitätsverbesserung der medizinischen Rehabilitation. Bausteine des Qualitätsprogramms sind:

  • Erhebungen zur Strukturqualität (Grundlage für Klinikvergleiche)
  • Peer-Review Verfahren (Begutachtung und Berwertung der dokumentierten Behandlung durch Peers (erfahrene Ärzte der entsprechenden Fachrichtung)
  • Rehabilitandenbefragungen (zufällig ausgewählte Patienten bewerten 8-12 Wochen nach Entlassung die Behandlung und den Erfolg der Rehabilitation)
  • Laufzeiten der Reha-Entlassungsberichte
  • Therapeutische Leistungen (KTL)
  • Reha-Therapiestandards
  • Regelmäßige Visitationen (ganztägige Besuche von MitarbeiterInnen der Deutschen Rentenversicherung in der Klinik mit Begehung, Patienten- und Mitarbeitergesprächen sowie Auswertungsgesprächen mit der Klinikleitung)